Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Deutsch

Humboldt-Universität zu Berlin | European Law School | Veranstaltungen | Semesterauftakt: Ein Streitgespräch mit Prof. Dieter Grimm und Sir Francis Jacobs

Semesterauftakt: Ein Streitgespräch mit Prof. Dieter Grimm und Sir Francis Jacobs

Wann 22.10.2018 von 18:00 bis 19:45 (Europe/Vienna / UTC200) iCal
Wo Senatssaal, Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Am 22. Oktober 2018 findet in Kooperation mit dem Großbritannien-Zentrum die Semesterauftaktveranstaltung der Humboldt European Law School und des Promotionskollegs „Einheit und Differenz im europäischen Rechtsraum" statt, zur der wir Sie sehr herzlich einladen möchten.

Inhalt des Abends ist ein Streitgespräch mit anschließender Diskussion zwischen

Generalanwalt a.D. Professor Sir Francis Jacobs KCMG QC

und

Bundesverfassungsrichter a.D. Professor em. Dr. Dr. h.c. mult. Dieter
Grimm, LL.M. (Harvard)


zum Thema

The European Union: A Case of Over-constitutionalization?"

auf der Grundlage des Buches "Europa ja - aber welches? Zur Verfassung der europäischen Demokratie" von Dieter Grimm.

„Die Europäische Union hat keinen Mangel an Kritik und Akzeptanzproblemen – doch die Ursachen werden häufig an der falschen Stelle gesucht. Während viele hoffen, dass sich durch eine Ausweitung der Kompetenzen des Europäischen Parlaments das Demokratiedefizit der Union beheben lässt, erläutert Dieter Grimm, warum diese Hoffnung trügt. In grundsätzlichen Erörterungen und Einzelstudien zeigt er, dass eine Ursache für die starken Akzeptanzprobleme meist übersehen wird, nämlich die Verselbständigung der exekutiven und judikativen Organe der EU (Kommission und Europäischer Gerichtshof) von den demokratischen Prozessen in den Mitgliedstaaten und der EU selbst, die ihre Wurzeln wiederum in der vom Gerichtshof vorgenommenen „Konstitutionalisierung der Verträge" hat. Grimm geht den Ursachen für diese problematische Entwicklung nach und bietet Vorschläge zu ihrer Korrektur an."

Sir Francis Jacobs ist Kronanwalt, Professor am King's College in London und war von 1988 bis 2006 Generalanwalt am Europäischen Gerichtshof. Er studierte klassische Philologie und Rechtswissenschaft in Oxford und praktizierte anschließend u.a. bei der Europäischen Kommission für Menschenrechte. Er war Professor für Europarecht an der Universität London und ist Direktor des Zentrums für Europarecht am King's College London. 2005 wurde er in den Geheimen Kronrat gewählt und zum Ritter geschlagen.

Dieter Grimm ist einer der bekanntesten deutschen Verfassungsrechtler und durch seine Tätigkeit als Richter am Bundesverfassungsgericht von 1987 bis 1999 auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Der Kasseler studierte Rechts- und Politikwissenschaft in Frankfurt am Main, Freiburg im Breisgau, an der FU Berlin, der Sorbonne in Paris und in Harvard. Er arbeitete am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, wurde 1971 promoviert und habilitierte sich 1979 in Frankfurt. Nach seiner Professur in Bielefeld (1979 – 1999) war er bis zu seiner Emeritierung Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin (2000 - 2005). Daneben war er seit 1989 in verschiedenen Funktionen Mitglied und von 2001 bis 2007 Rektor des Wissenschaftskollegs zu Berlin und hatte Gastprofessuren u.a. in Yale, New York, Harvard und Shanghai inne. 

 

Die Veranstaltung findet im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Utopie Europa" statt (Unter den Linden 6, 10099 Berlin) und beginnt um 18:00 Uhr (s.t). Veranstaltungssprache ist Englisch. Im Anschluss laden wir unsere Gäste sehr herzlich zu einem kleinen Empfang ein.

 

Um Anmeldung bis zum 18. Oktober wird gebeten unter:

https://goo.gl/forms/U2B17hnCWyGwNxwJ3.

 

Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen!