Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - HELS - Humboldt European Law School

Humboldt-Universität zu Berlin | European Law School | Veranstaltungen | Deutsch-Französisches Forschungsseminar 2019: "Le Conseil d ́Etat français: quel repositionnement institutionnel?" - Vortrag von Prof. Dr. Pascale Gonod

Deutsch-Französisches Forschungsseminar 2019: "Le Conseil d ́Etat français: quel repositionnement institutionnel?" - Vortrag von Prof. Dr. Pascale Gonod

Wann 24.04.2019 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Vienna / UTC200) iCal
Wo WHI-Bibliothek, Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 9, 10099 Berlin
Teilnehmer
  • Prof. Dr.Pascale Gonod

In Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht sowie dem Centre Marc Bloch Berlin veranstaltet die Humboldt European Law School in diesem Sommersemester zum ersten Mal ein deutsch-französisches Forschungsseminar zum Thema "Neueste Entwicklungen im Öffentlichen Recht und in der Rechtstheorie in Frankreich und Deutschland". Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass wir für die Veranstaltungsreihe Expertinnen und Experten aus Frankreich und Deutschland zu aktuellen Themen gewinnen konnten.

Zum Programm des Deutsch-Französischen Forschungsseminars im Sommersemester 2019.

Das Forschungsseminar findet grundsätzlich dienstags im Raum 144 oder mittwochs in der WHI-Bibliothek (Raum 101) an der Juristischen Fakultät zwischen 18:15 Uhr und 19:45 Uhr statt. Die letzte Sitzung des Forschungsseminars wird am 10. Juli im Centre Marc Bloch (Friedrichstraße 191, Raum Germaine Tillon) in Zusammenarbeit mit dem Literaturkolloquium "Öffentliches Recht und Rechtstheorie" sowie dem "Law and Society Institute" durchgeführt werden.

Die Teilnahme erfolgt ohne Anmeldung. Jede Veranstaltung kann einzeln besucht werden. Arbeitssprachen sind Deutsch, Französisch und ggf. Englisch. Die Wahl der Sprache ist dabei jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer freigestellt; es werden lediglich passive Kenntnisse der anderen Sprachen vorausgesetzt. Hilfsweise kann punktuell gedolmetscht werden.

Mit diesem Forschungsseminar wollen wir nicht nur einen Raum für den Austausch zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Frankreich und Deutschland schaffen, sondern insbesondere Promovierenden sowie Studierenden die Möglichkeit geben, aktiv an diesem Austausch ggf. auch durch eigene Beiträge mitzuwirken. Interessierte sind zu einer Vorbesprechung am 23. April um 18:00 Uhr (s.t.) im Raum 144 der Juristischen Fakultät herzlich eingeladen.

 

Am Mittwoch, den 24. April wird die erste Sitzung unseres Forschungsseminars mit einem Vortrag von Frau Prof. Dr. Pascale Gonod

zum Thema

„Le Conseil d ́Etat français: quel repositionnement institutionnel?"

stattfinden.
 

Den Kommentar übernimmt Frau Prof. Dr. Ulrike Bick. Die Veranstaltung findet in der WHI-Bibliothek (Raum 101) statt und beginnt um 18:15 Uhr.

Pascale Gonod ist seit 2006 Professorin für Öffentliches Recht an der École de Droit de la Sorbonne, Université Paris 1 Panthéon Sorbonne. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im allgemeinen Verwaltungsrecht, der Verwaltungswissenschaft und im vergleichenden öffentlichen Recht. Sie gehört zu den besten Expertinnen und Experten der Geschichte des französischen Conseil d'État und der französischen Verwaltungsgerichtsbarkeit.

Ulrike Bick studierte in Bochum, Genf und Paris Rechtswissenschaft. Sie ist Honorarprofessorin an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und seit 2012 Richterin am Bundesverwaltungsgericht, wo sie u.a. für die Zusammenarbeit zwischen dem Bundesverwaltungsgericht und dem französischen Conseil d'État zuständig ist. Weitere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link: https://verfassungsblog.de/deutsche-und-franzoesische-verwaltungsgerichtsbarkeit-im-europaeischen-mehrebenensystem-ein-interview-mit-jean-marc-sauve-und-klaus-rennert/