Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - HELS - Humboldt European Law School

Humboldt-Universität zu Berlin | European Law School | Veranstaltungen | Deutsch-Französisches Forschungsseminar 2019: "Politische Freiheit im Versammlungsrecht - Ein deutsch-französischer Vergleich neuerer Rechtsentwicklungen" - Vortrag von Dr. Tim Wihl

Deutsch-Französisches Forschungsseminar 2019: "Politische Freiheit im Versammlungsrecht - Ein deutsch-französischer Vergleich neuerer Rechtsentwicklungen" - Vortrag von Dr. Tim Wihl

Wann 22.05.2019 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Vienna / UTC200) iCal
Wo WHI-Bibliothek, Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 9, 10117 Berlin
Teilnehmer
  • Dr. Tim Wihl (FU Berlin / Centre Marc Bloch)
  • Prof. Dr. Thomas Hochmann (Université Reims Champagne-Ardenne)
  • Dr. Yoan Vilain (Humboldt-Universität zu Berlin)

Sehr herzlich laden wir Sie am 22. Mai um 18:15 Uhr in der Bibliothek des Walter Hallstein-Instituts für Europäisches Verfassungsrecht (Raum 101) der Juristischen Fakultät (Unter den Linden 9, 1. OG) zu einem Vortrag von

Dr. Tim Wihl (FU Berlin / Centre Marc Bloch)

zum Thema

"Politische Freiheit im Versammlungsrecht - Ein deutsch-französischer Vergleich neuerer Rechtsentwicklungen" ein.

Tim Wihl ist seit Oktober 2018 Gastdozent am Arbeitsbereich Politik und Recht der Freien Universität Berlin. Zuvor war er von 2009 bis 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für öffentliches Recht, insbesondere Verfassungsrecht, und Rechtsphilosophie bei Prof. Dr. Christoph Möllers. 2013 war er Gastforscher an der Universität Paris I – Sorbonne, 2016 Rechtsreferendar am Institut Michel Villey der Universität Paris II – Panthéon Assas. 2018 wurde er mit der Arbeit „Aufhebungsrechte. Form, Zeitlichkeit und Gleichheit der Grund- und Menschenrechte“ promoviert. Er ist assoziiert am Centre Marc Bloch Berlin und forscht und lehrt schwerpunktmäßig im Bereich der Grund- und Menschenrechte, u.a. im Polizei- und Versammlungsrecht.

Der Vortrag findet im Rahmen des Deutsch-Französischen Forschungsseminars "Neueste Entwicklungen im Öffentlichen Recht und in der Rechtstheorie in Frankreich und Deutschland" statt, das von der Humboldt European Law School in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht sowie dem Centre Marc Bloch Berlin organisiert wird.

 

Zum Programm des Deutsch-Französischen Forschungsseminars im Sommersemester 2019.

 

Die Teilnahme erfolgt ohne Anmeldung. Arbeitssprachen sind Deutsch und Französisch. Die Wahl der Sprache ist dabei jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer freigestellt; es werden lediglich passive Kenntnisse der anderen Sprachen vorausgesetzt. Hilfsweise kann punktuell gedolmetscht werden. Zur Vorbereitung empfehlen wir Ihnen folgende Lektüre: https://www.conseil-constitutionnel.fr/decision/2019/2019780DC.htm
 

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!