Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - HELS - Humboldt European Law School

Humboldt-Universität zu Berlin | European Law School | Veranstaltungen | "Auf dem Parkett. Kleines Handbuch des weltläufigen Benehmens" - Literaturabend mit Dr. Enrico Brissa

"Auf dem Parkett. Kleines Handbuch des weltläufigen Benehmens" - Literaturabend mit Dr. Enrico Brissa

Wann 23.10.2019 von 18:00 bis 21:00 (Europe/Vienna / UTC200) iCal

Wir freuen uns sehr, den nächsten Literaturabend der European Law School am 23. Oktober ankündigen zu können. Lektüre und Thema der Diskussion wird das Buch „Auf dem Parkett. Kleines Handbuch des weltläufigen Benehmens“ (Siedler Verlag) von Dr. Enrico Brissa sein.

 

Dr. Enrico Brissa ist Jurist und Autor eines ebenso lehrreichen wie unterhaltsamen Buchs über den sicheren Umgang auf gesellschaftlichem und diplomatischem Parkett. 1971 als Sohn eines Italieners und einer Deutschen geboren, arbeitete der promovierte Jurist u.a. in der Verwaltung des Deutschen Bundestages, bevor er 2011 ins Bundespräsidialamt wechselte. Dort war er als Protokollchef der Bundespräsidenten Christian Wulff und Joachim Gauck tätig. Seit 2016 leitet er das Protokoll beim Deutschen Bundestag. Daneben unterrichtet er als Lehrbeauftragter an der Juristischen Fakultät der Universität Jena.

 

Nur wer die Regeln kennt, kann mit ihnen souverän umgehen und sich ihnen ebenso souverän entziehen. Das wissen Juristinnen und Juristen sicherlich auch aus eigener Erfahrung sehr gut. Dennoch spüren viele spätestens beim Eintritt ins Berufsleben - insbesondere im internationalen und im interkulturellen Kontext - eine Verunsicherung im Hinblick auf die angebrachten Umgangsformen. Mit seinem Buch „Auf dem Parkett. Kleines Handbuch des weltläufigen Benehmens“ (Siedler Verlag) will Enrico Brissa Abhilfe schaffen, was die Formen des Umgangs mit unseren Mitmenschen im privaten sowie im beruflichen Alltag angeht. Der langjährige Protokollchef will aber nicht nur das Bewusstsein für die Grundlagen menschlichen Verhaltens und Miteinanders – und damit für einen zentralen Aspekt der Lebenskunst – stärken. In seinem Buch geht er auch der Frage nach, wie sich Globalisierung und Digitalisierung auf unsere Umgangsformen auswirken und diese unter Anpassungsdruck setzen. Sein Buch ist in dieser Hinsicht ein erfrischendes Plädoyer für die schönen Künste der Höflichkeit im digitalen und globalen Zeitalter.

 

Wir freuen uns insbesondere, dass auch Herr Dr. Brissa persönlich anwesend sein und mit uns über sein Buch und Werdegang sprechen wird.

 

ab 18.00 Uhr: Buchbesprechung