Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Europäisches Promotionskolleg "Einheit und Differenz im Europäischen Rechtsraum"

Kollegiat*innen

 

Mit 33 aktiven Mitgliedern und 13 Ehemalige setzt das EPEDER auf Kontinuität vor und nach der Promotion, um einen umfangreichen Erfahrungsaustausch zu gewährleisten. Im Folgenden finden Sie ein kurze Vorstellung Kollegsmitglieder und derer Forschung:

 

 

Promovierende

 

CharlotteReichow.jpgCharlotte Reichow, LL.M.

Kollegiatin seit Februar 2015

 

Sprachkenntnisse
- Englisch
- Französisch
- Russisch

Forschungsschwerpunkte
- Europäisches Wettbewerbsrecht
- Haftungszurechnung im Konzern
- Gesamtschuldnerausgleich

Publikationen/Vorträge
- Kartellrecht: Gesamtschuldnerausgleich bei Geldbußen der Kommission, Entscheidungsbesprechung zu BGH, Urteil vom 18.11.2014 – KZR 15/12, EuZW 2015, 441.
- Die Sicherungsgrundschuld, JURA 2017, 1094.

Hanno Meyer.pngHanno Meyer

Kollegiat seit Februar 2016

 

Sprachkenntnisse
- Englisch

Forschungsschwerpunkte
- Energierecht
- Öffentliches Wirtschaftsrecht
- Internationales Wirtschaftsrecht

Publikationen (Auswahl)
- Zur Feststellung des Grundversorgers nach § 36 Abs. 2 EnWG: Der Begriff des „Netzgebiets der allgemeinen Versorgung“, Aufsatz mit Herrn RA Uwe Rühling, EWeRK 3/2015, S. 133
- Stromspeicherdefinition im EnWG – Ein Werkzeugkasten aus rechtswissenschaftlicher Sicht, Aufsatz mit Herrn Johannes Riewe, EWeRK 3/2015, S. 138
- Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 16.12.2014, Az.: EnVR 54/13: Festlegung Tagesneuwerte II, EWeRK 5/2015, S. 249
- Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Beschluss vom 15.07.2015, Az.: VI-3 Kart 83/14 (V): Rechtmäßigkeit der Festlegung zur Ermittlung individueller Netzentgelte, EWeRK 6/2015, S. 282

Kontakt: hanno.meyer(at)rewi.hu-berlin.de

JuliaRedler.pngJulia Redler

Kollegiatin seit Februar 2016

 

Sprachkenntnisse
- Englisch
- Französisch
- Schwedisch

Forschungsschwerpunkte
  - Deutsches und Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht
  - Bank- und Kapitalmarktrecht
  - Schwerpunkt: Recht der Kapitalanlageberatung

Publikationen:
- „
Die akademischen und wissenschaftlichen Diskurse an der Juristischen Fakultät von 1909 bis 1911“, in: Schröder, Rainer/Klopsch, Angela/Kleibert, Kristin (Hg.), Die Berliner Juristische Fakultät und ihre Wissenschaftsgeschichte von 1810 bis 2010, S. 325-358

Kontakt: julia.redler(at)rewi.hu-berlin.de

LauraJung.pngLaura Jung, LL.M.

Kollegiatin seit Februar 2016

Sprachkenntnisse
- Englisch
- Französisch

Forschungsschwerpunkte
- Rechtsvergleichung im öffentlichen Rech
- Zeitgeschichte des Rechts
- Verfassungstheorie, analytische Rechtstheorie

 

Promotionsthema: Eine Zeitgeschichte der Rechtsvergleichung im öffentlichen Recht

Informationen zur Person: Vita

Sinje Kallikat.pngSinje Kallikat

Kollegiatin seit März 2016

 

Sprachkenntnisse

- Englisch

Forschungsschwerpunkte
- Grundlagen Art. 6 GG
- Grundrechtsdogmatik
- Rechtsvergleichung

Kontakt: sinje.kallikat(at)student.hu-berlin.de

MaschaHesse.pngMascha Hesse

Kollegiatin seit September 2016

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Dänisch

 Forschungsschwerpunkte:
- Europäisches Kollisionsrecht
- Europäisches Zivilverfahrensrecht
- Schiedsrecht
- Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
- Europäisches Verfassungsrecht, insbesondere Grundrechte-Charta und EMRK

 

Vita:
- Studium an der HU Berlin und der Universität Kopenhagen, gefördert durch die Studienstiftung des deutschen Volkes
- Mitarbeit und Promotion bei Professor Gralf-Peter Calliess, (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Wirtschaftsrecht, Rechtstheorie, Universität Bremen), Promotion ebenfalls gefördert durch die Studienstiftung

Kontakt: Mascha.Hesse(at)uni-bremen.de

Linda Schneider, LL.B.

Kollegiatin seit September 2016

 

Sprachkenntnisse
- Englisch
- Französisch
- Spanisch

Forschungsschwerpunkte
- Deutsches und Europäisches Verfassungsrecht
- Rechtsvergleichung

Kontakt: Linda.Schneider(at)rewi.hu-berlin.de

Hannah Buck.jpgHannah Buck

Kollegiatin seit Oktober 2016

Forschungsschwerpunkte
- Europäisches Recht
- Europäischer Menschenrechtsschutz

Vita
2009 Abitur in Hamburg; Studium der Rechtswissenschaft in Jena und Birmingham; Studentische Hilfskraft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; 2016 Erste Juristische Prüfung; seit 2016 wiss. Mitarbeiterin und Doktorandin an der Humboldt-Universität zu Berlin

Kontakt: hanna.buck(at)rewi.hu-berlin.de

PhilippPauschinger.jpgPhilipp Pauschinger

Kollegiat seit März 2017

 

Sprachkenntnisse
- Englisch
- Französisch

 Forschungsschwerpunkte
- europäisches und deutsches Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht
- Organhaftung
- Rechtstheorie

Promotionsthema: Publizität von Pflichtverletzungen

Publikationen/Vorträge

Vita

Kontakt: philipp.pauschinger(at)rewi.hu-berlin.de

Elena Kullak.pngElena Marie Kullak

Kollegiatin seit März 2017

 

Sprachkenntnisse
- Englisch
- Französisch
- Spanisch

Forschungsschwerpunkte
- Europäisches Verfassungsrecht
- Internationaler und Europäischer Grund- und Menschenrechtsschutz
- Verfassungstheorie

 

Publikationen/Vorträge
„Der Beitritt der Europäischen Union zur Europäischen Konvention der Menschenrechte“, WHI-Paper 05/2014

 

Kontakt: elena.kullak(at)rewi.hu-berlin.de

Vanessa Kisseler.jpegVanessa Kisseler

Kollegiatin seit März 2017

 

Sprachkenntnisse
- Englisch
- Französisch
- Spanisch

Forschungsschwerpunkte
- Deutsches und Englisches Umweltstrafrecht
- Abfallstrafrecht
- Rechtsvergleichung

 

Kontakt: vanessa.kisseler(at)web.de

Alexander Mezari.pngAlexander Mezari, LL.M.

Kollegiat seit März 2017

 

Sprachkenntnisse
- Englisch
- Griechisch
- Französisch

Promotionsthema: Die Strafbarkeit der Mitglieder des Aufsichtsrates

 

Forschungsschwerpunkte
- Deutsches und Europäisches Strafrecht, insbesondere Wirtschaftsstrafrecht
- Strafrechtliche Haftung von Organmitgliedern
- Rechtstheorie

 

Publikationen/Vorträge

Aktuelle Entwicklungen zur strafrechtlichen Haftung von Organmitgliedern in Deutschland, Griechische Zeitschrift für Gesellschaftsrecht (ΕΕμπΔ, im Erscheinen 2017)

 

Vita: Studium in Athen gefördert durch die griechische staatliche Stipendienstiftung (IKY). Auszeichnung des Senats der Universität Athen als bester Absolvent der Juristischen Fakultät. Masterstudium an der HU-Berlin gefördert durch den DAAD. Auszeichnung der Bibliotheksgesellschaft als bester Absolvent des Masterstudienganges. Übergang in die Promotion im Rahmen eines Humboldt Research Track Stipendiums. Seit 2016 Promotion bei Prof. Dr. Martin Heger, gefördert durch die ONASSIS Foundation und den DAAD.

 

Kontakt: alexandros.mezari(at)gmail.com

Kolter_Max.JPGMax Kolter

Kollegiat seit März 2017

 

Sprachkenntnisse
- Englisch
- Dänisch

Promotionsthema: Nachhaltige Verhaltenssteuerung durch nichtfinanzielle Publizitätspflichten

 

Forschungsschwerpunkte
- Europäisches und deutsches Unternehmensrecht
- Corporate Social Responsibility
- Unternehmenspublizität
- Verhaltensökonomik

 

Vita

- Studium der Rechtswissenschaft an der Freien  Universität sowie der Humboldt-Universität zu Berlin (1. Staatsexamen) (2009-2015). Anschließend Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Copenhagen Business School sowie der Rechtswissenschaft an der Universität Kopenhagen (2011-2012). Seit August 2016 Doktorand bei Prof. Gregor Bachmann und seit April 2017: Elsa-Neumann-Stipendiat
- Berufliche Erfahrung: Wissenschaftlicher Mitarbeiter Gesellschaftsrecht/M&A bei Gleiss Lutz; studentische Hilfskraft bei Plener & Selenkewitsch RA; Werkstudent im Research bei Egon Zehnder

Kontakt: max(at)kolter-berlin.de

Dominik Rennert, LL.M.

Kollegiat seit März 2017

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Französisch
- Latinum

 

Forschungsschwerpunkte
- Verfassungsrecht, Verfassungstheorie, Verfassungsgeschichte, vergleichendes Verfassungsrecht (insb. Deutschland-USA)
- Völker und Europarecht
- Rechtstheorie & philosophie

 

Publikationen/Vorträge

Die verdrängte Werttheorie und ihre Historisierung, Der Staat 53 (2014), S. 3159.

 

Kontakt: dominik.rennert(at)rewi.hu-berlin.de

Photo_VBogoeski.jpgVladimir Bogoeski

Kollegiat seit September 2017

 

Sprachkenntnisse:

- Englisch

- Französisch

- Kroatisch (Serbisch/Bosnisch)

- Bulgarisch

- Mazedonisch

Forschungsschwerpunkte
- Europäisches Arbeitsrecht
- Konflikte zwischen Binnenmarktsfreihheiten und Grundrechten
- Das Europäische Sozialmodel
- Freihandel und transnationales Arbeitsrecht
- Der Einfluss vom Handel in Dienstleistungen auf das nationale und transnationale Arbeitsrecht
- Das Konzept von Gerechtigkeit (Fairness) im Recht des EU Binnenmarktes und in der Praxis des EuGHs
- Core-Periphery Ansätze und EU Recht (Der Einfluss der Ost-West Trennlinie auf die soziale Dimensiom der EU)

 

Arbeitstitel der Promotion: “Balancing market freedoms and worker’s rights in a more than ever diverse Union”

 

Kontakt: v.bogoeski(at)phd.hertie-school.org

Ansgar Baumgarten

Kollegiat seit März 2018

 

Promotionsthema: Die Auslegung und Anwendung nationalen Rechts durch Unionseinrichtungen - Grundfragen, Herausforderungen und Entwicklungsperspektiven

Mariamo Katharina IlalMariamo Katharina Ilal, LL.M.

Kollegiatin seit März 2018

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Französisch
- Russisch

Forschungsschwerpunkte:
- Verwaltungsprozessrecht
- EU-Prozessrecht
- Justizgrundrechte
- Procedural Justice

Vita:
- Studium der Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin, gefördert durch die Studienstiftung des deutschen Volkes
- Masterstudium an der Université Panthéon-Assas (Paris)
- Masterstudium am King’s College (London)
- seit Oktober 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin (Lehrstuhl von Prof. Dr. Martin Eifert, LL.M.)
- Promotionsstudium gefördert durch die Studienstiftung des deutschen Volkes

 

Kontakt: mariamo.ilal@rewi.hu-berlin.de

Anna-Julia Saiger

Kollegiatin seit März 2018

 

Promotionsthema: Die Rolle der nationalen Gerichtsbarkeit im Völkerrecht. Eine rechtsvergleichende Untersuchung zur Umsetzung des Zwei-Grad-Ziels aus dem Pariser Übereinkommen.

Malte Symann BildMalte Symann

Kollegiat seit April 2018

 

Sprachkenntnisse:
- Deutsch
- Dänisch
- Englisch
- Französisch
- Spanisch

Forschungsschwerpunkte:
- Europarecht
- Rechtsvergleichung
- Wirtschafts- und Wettbewerbsrecht

Vita:
2008 Abitur in München
2008-2014 Studium des deutschen und französischen Rechts an der Ludwig-Maximilians-Universität München (1. Staatsexamen) und der Université Panthéon-Assas (Paris II) (Licence und Maitrise en Droit) (gefördert durch die Hanns-Seidel-Stiftung und die Deutsch-Französische Hochschule)
2014-2017 Rechtsreferendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg mit Stationen in Brüssel und Washington D.C. (2. Staatsexamen)
seit 2017 Doktorand an der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Europarecht (Professor Dr. Matthias Ruffert) (gefördert durch die Stiftung der Deutschen Wirtschaft)
2018-2019 LL.M.-Studium an der New York University (gefördert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst und die New York University)

 

Kontakt: malte.symann@rewi.hu-berlin.de

Merlin Gömann BildMerlin Gömann, LL.M. (Brügge)

Kollegiat seit April 2018

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Französisch
- Italienisch
- Spanisch

Vita:

2009 – 2013: Studium der Rechtswissenschaften, Leibniz Universität Hannover
2014 – 2019: Wiss. Mitarbeit bei Prof. Dr. Wolfgang Wurmnest, LL.M., Augsburg
2014 – 2015: Masterstudium am College of Europe, Brügge
2015 – 2016: Wiss. Mitarbeit bei WSGR LLP, Brüssel
2016 – 2019: Promotionsstudium, Universität Augsburg / HU Berlin


Ausgewählte Publikationen:
- The New Territorial Scope of EU Data Protection Law: Deconstructing a Revolutionary Achievement, CMLRev 54 (2017), 567-590.
- Book review: Orla Lynskey, OUP 2015, "The Foundations of EU Data Protection Law", CMLRev 55 (2018), 304-306.
- Grenzüberschreitende (Online-)Datenverarbeitungen im Europäischen Binnenmarkt unter Geltung der DS-GVO, EuZW 2018, 680-686.

 

Mitarbeiterseite Merlin Gömanns

Kontakt: merlin.goemann(at)jura.uni-augsburg.de

Niklas Eder

Kollegiat seit Mai 2018

 

Promotionsthema: Überlegungen zur Rechtlichen Argumentation des Europäischen Gerichtshofs —Ein Vorschlag zur Lösung von Verfassungsrechtlichen Streitigkeiten in einer Politischen Union

Arvid Arntz

Kollegiat seit August 2018

 

Sprachkenntnisse:
Englisch

 

Promotionsthema (Arbeitstitel): Privatrechtliche Regulierung von Online Plattformen

 

Kurzvita:

2009 Abitur in Berlin
2009-2014 Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 2014 Erstes Staatsexamen.
2014-2016 Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht Hamburg bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Reinhard Zimmermann
2015-2017 Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg mit Stationen am Bundesjustizministerium und der Katholischen Universität Lissabon, 2017 Zweites Staatsexamen
Seit 2018 Doktorand und Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Ökonomik der Humboldt-Universität zu Berlin bei Prof. Dr. Gerhard Wagner, gefördert durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Max Schulze

Kollegiat seit September 2018

 

Promotionsthema: Achtung von Grundrechten im Antiterrorkampf. Einordnung rechtlicher Grundlagen anhand einer vergleichenden Analyse der Rechtsentwicklungen in Deutschland und Frankreich

Asif SalahuddinAsif Salahuddin, LL.M. (Warwick)

Kollegiat seit Oktober 2018

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Bengali

Forschungsschwerpunkte:
- Corporate Governance
- Financial Regulation
- Company Law
- Corporate Accountability
- Ineffectiveness in the Global Supply Chain Legal Framework

 

Promotionsthema: Transplants of Corporate Governance Regimes: From Anglo-American and EU Jurisdictions to Bangladesh and South Asian Economies

 

Veröffentlichungen Asif Salahuddins.

 

Kontakt: asifsalahuddin@live.com

Bild Mareike GrundmannMareike Grundmann

Kollegiatin seit April 2019

 

Sprachkenntnisse:
- Deutsch
- Englisch
- Französisch
- Italienisch

Forschungsschwerpunkte:
- deutsches, französisches und europäisches Konzernrecht
- deutsches und französisches Insolvenzrecht

 

Vita:
- 2009 Abitur
- 2010-2015 Studium der Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Université Paris II Panthéon-Assas, Erstes Staatsexamen 2015
- 2015-2017 Referendariat am kammergericht Berlin mit Station in der ständigen Vertretung bei den VN in New-York, Zweites Staatsexamen 2017
- seit 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl von Prof. Dr. Lars Klöhn, LL.M. (Harvard) für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht

 

Gefördert durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes

 

Kontakt: mareike.grundmann@rewi.hu-berlin.de

Philippe Klein

Kollegiat seit April 2019

 

Sprachkenntnisse:
- Deutsch
- Englisch
- Französisch
- Spanisch

 

Forschungsschwerpunkte:
- Deutsches, europäisches und internationales Zivilverfahrensrecht
- Rechtsvergleichung

 

Vita:
2008-2015 Studium der Rechtswissenschaften in München (1. Staatsexamen), Paris (Licence und Maîtrise en droit) sowie Santiago de Chile
2015-2017 Referendariat am Kammergericht mit Station u.a. in San José, Costa Rica
Seit 2018 Doktorand und Akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Zivilrecht und Zivilprozessrecht der Universität Potsdam (Prof. Dr. Dorothea Assmann)
 

Kontakt: philippe.klein@uni-potsdam.de

HuthmannLukas Huthmann

Kollegiat seit April 2019

 

Sprachkenntnisse:
- Deutsch
- Englisch
- Italienisch

Forschungsinteressen:
- deutsches und europäisches Straf- bzw. Strafverfahrensrecht
- europäisches Verfassungsrecht
- Kriminologie

 

Vita:
- Studium der Rechtswissenschaften in Berlin, Rom und Amsterdam (2012-2018)
- seit 2017 wissenschaftlicher Assistenz im DFG-finanzierten Forschungsprojekt “Strafkulturen auf dem Kontinent”
- 2018-2019 Übergang in die Promotion gefördert durch ein Humboldt-Research Track Stipendium
- seit 2019 Doktorand bei Prof. Dr. Martin Heger im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs “Dynamische Integrationsordnung”

 

Kontakt: huthmann@rewi.hu-berlin.de

 

Ehemalige

 

philipphacker.pngDr. Philipp Hacker, LL.M. (Yale)

Kollegiat von Februar 2015 bis Februar 2016

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Französisch
- Spanisch
- Portugiesisch
- Latein

Promotionsthema: Verhaltensökonomik und Normativität

Mehr Informationen zur Person: Vita

Kontakt: philipp.hacker(at)rewi.hu-berlin.de

johannesriewe.pngDr. Johannes Riewe, LL.M. (KCL)

Kollegiat von Februar 2015  bis Mai 2016

 

Sprachkenntnisse:

- Englisch
- Niederländisch
- Französisch

Forschungsschwerpunkte:
-
Deutsches und Europäisches Energierecht
- Wettbewerbs- und Kartellrecht, Beihilfenrecht
- Regulierungsrecht
- Ökonomische Analyse des Rechts

 

Promotionsthema: Versorgungssicherheit durch Kapazitätsmechanismen – Eine ökonomisch-juristische Analyse (Nomos 2016)

Während der Kollegiatszeit

LL.M. am King`s College London (European Competition Law)

Publikationen/Vorträge
- Diverse Aufsätze/Urteilsbesprechungen in der Zeitschrift „EWeRK“ (Nomos)
- Vortrag beim Bundesverband Energiespeicher (BVES) 3/2015
- Vortrag beim VKU-Infotag zum Rechtsrahmen für Stromspeicher 6/2015
- Vortrag bei den EWeRK-Fachseminaren zu Kapazitätsmechanismen (1/2015) und Stromspeichertechnologien (6/2015)


Kontakt: johannes.riewe(at)rewi.hu-berlin.de

Starke_3.jpgDr. Max Fabian Starke, LL.M. (Cambridge)

Kollegiat von Februar 2015 bis Mai 2016

Promotionsthema: EU-Grundrechte und Vertragsrecht (Mohr 2016)

Kontakt: max.starke(at)rewi.hu-berlin.de

Almut Neumann.pngDr. Almut Neumann, LL.M. (LSE)

Kollegiatin von Februar 2015 bis Oktober 2019

 

Sprachkenntnisse:

- Englisch
- Französisch

Forschungsschwerpunkte:
- Verwaltungs- und Verfassungsrecht
- Deutsche und europäische Verfassungsgeschichte
- Verfassungstheorie

Kontakt: almut.neumann(at)rewi.hu-berlin.de

Dr. Tilman Reinhardt

Kollegiat von September 2015 bis Dezember 2015

 

Promotionsthema: Die Auslegung der völkerrechtlichen Verträge der Europäischen Union (utzverlag 2016)

Dr. Hannes Oehme

Hannes Ohme.pngAssoziiertes Kollegmitglied seit März 2017

 

Sprachkenntnisse

- Französisch

- Englisch

 

 

 

 

Forschungsschwerpunkte

- Deutsches und französisches öffentliches Recht

- Rundfunk- und Medienrecht

- Rechtsvergleichung

 

Promotionsthema : L’indépendance de l’audiovisuel public des institutions politiques en France et en Allemagne

 

Ausgewählte Publikationen:

- « L’application "tagesschau". La concurrence entre la presse électronique et la télévision publique allemande : limites juridiques et décisions politiques », in Lafon Benoit (coord.), Les services publics de radio-télévision à l’orée du XXIe siècle, revue Les Enjeux de l'Information et de la Communication, n° 14/2, 2013, S. 201-214

- « L’autonomie financière de l’audiovisuel public en République fédérale d’Allemagne », Revue du droit public et de la science politique en France et à l’étranger (RDP), n° 4, 2015, S. 1039-1067

- zusammen mit Christophe Doubovetzky : « La position poly-déterminée du Parlement allemand dans le cadre de l’intégration européenne », Revue des affaires européennes (RAE), n°3, 2015, S. 471-482, gemeinsam verfasst mit Christophe Doubovetzky, Doktorand an der Université Toulouse 1 Capitole

- Übersetzung, zusammen mit Christophe Doubovetzky : Johannes Masing, « Unité et diversité dans la protection européenne des droits fondamentaux », Revue du droit public et de la science politique en France et à l’étranger (RDP), n. 2, 2016, S. 623-652

 

Kontakt: hannesoehme(at)gmx.de

BildMatthiasRossbach Kopie.jpgDr. Matthias Rossbach, LL.M. (Yale)

Kollegiat von September 2015 bis Oktober 2019

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Französisch

Forschungsschwerpunkte:
- Deutsches und amerikanisches Verfassungs- und Verwaltungsrecht
- Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte
- Rechtsvergleichung
- Verfassungstheorie

 

Publikationen (Auswahl):
- Eine Schuldenbremse für Nordrhein-Westfalen, Grundgesetzliche Vorgaben und Gestaltungsmöglichkeiten in der Landesverfassung, Baden-Baden 2015 (zusammen mit Christian Waldhoff)
- Der Auslandszeuge im parlamentarischen Untersuchungsausschuss, in: JZ 2014, S. 975 ff.
- Das EEG zwischen Verfassungsrecht und Politik, in: Wirtschaft und Verwaltung 1/2014, S. 1 ff. (zusammen mit Christian Waldhoff)

Weitere Publikationen

 

Informationen zur Person: Vita

 

Kontakt: matthias.rossbach(at)rewi.hu-berlin.de

FernandaBremenkamp.pngDr. Fernanda Bremenkamp, LL.M.

Kollegiatin von Februar 2015 bis Oktober 2019
 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Italienisch
- Französisch

Forschungsschwerpunkte:
- Deutsches, Italienisches und Englisches Vertragsrecht
- Zuliefernetzwerke
- Rechtsvergleichung

Publikationen/Vorträge:

„Begriff und Probleme des Vertragsnetzes am Beispiel des Zuliefernetzwerks“. 26. Jahrestagung der Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler (GJZ), Marburg, 09/2015

Kontakt:  fernanda.bremenkamp(at)rewi.hu-berlin.de

Liesaplappert.pngDr. Liesa Plappert, LL.M.

Kollegiatin von Februar 2015 bis Oktober 2019

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Französisch
- Russisch

Forschungsschwerpunkte:
- Staatsrecht
- Verwaltungsrecht
- Europarecht, insbesondere europäisches Wettbewerbsrecht
- Rechtstheorie

 

Publikationen/Vorträge
- „Die neue  Beihilfeverfahrensverordnung unter besonderer Beachtung der Auskunftsersuchen an Marktteilnehmer“, EuZW 2014, 216
- Mitarbeit an: „Level the Playing Field: The New Supervision of Credit Institutions by the European Central Bank“, Common Market Law Review 51 (2014), 1463
- „EU-Beihilfeverfahren: Verfahrensablauf und Nichtigkeitsklage gem. Art. 263 AEUV“, Vortrag bei der Tagung Vielfalt und/oder Einheit? Erneuerbare Energien im Strombinnenmarkt des Promotionskollegs, Berlin, 09/2015
- „Recht und Ästhetik“, Vortrag bei der Tagung Kampf um die Deutung, Glücksburg, 07/2015

 

Kontakt: liesa.plappert(at)freenet.de

NikolaiBadenhoop.pngDr. Nikolai Badenhoop, LL.M. (London), LMG (Rom)

Kollegiat von September 2015 bis Oktober 2019

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Französisch
- Italienisch
- Spanisch

Forschungsschwerpunkte:
- Europäische Bankenregulierung
- Bankenvertragsrecht
- Brexit und Finanzdienstleistungen

Publikationen (Auswahl):
-"Financial Services and Brexit - Navigating Towards Future Market Access", European Business Organization Law Review 2018, 19(4), S. 679-714 (gemeinsam mit Dr. Henning Berger)
- "Brexit - Folgen für Kreditinstitute", WM 2018, Heft 23, S. 1078-1085 (gemeinsam mit Dr. Henning Berger)
- "Banking Communication Non-binding and Burden-sharing Approved: Kotnik", European Review of Contract Law 2017, 13(3), S. 299-309.
 

Kontakt: nikolai.badenhoop(at)hu-berlin.de

Portrait-Eller.jpgDr. Klaas Hendrik Eller, LL.M.

Kollegiat von September 2015 bis Oktober 2019

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Französisch

Forschungsschwerpunkte:
- Deutsches, europäisches und transnationales Vertrags- und Wirtschaftsrecht
- Regulierung globaler Wertschöpfungsketten
- Grund- und Menschenrechte im Privatrecht
- Rechtssoziologie, Privatrechtstheorie

 

Publikationen (Auswahl):
- “Private Governance of Global Value Chains From Within. Lessons From and For Transnational Law”, erscheint in Transnational Legal Theory
- “The Role of Law in Global Value Chains: A Research Manifesto” (gemeinsam mit der IGLP Working Group on Law and Global Production), London Review of International Law 4 (2016), 57-79
- “Towards a Reflexive Juridification of Private Governance Instruments. The Case of Labour Standards”, in: Bulletin for Comparative Labor Relations 89 (2014), 171 – 187

Weitere Publikationen und Vorträge

 

Kontakt: klaas.eller(at)gmail.com

MarcusBsaisou.pngDr. Marcus Bsaisou

Kollegiat von Februar 2016 bis Oktober 2019

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Französisch
- Arabisch

Forschungsschwerpunkte:
- Deutsches und internationales Zivilprozessrecht
- Staatenimmunität
- Haftungsrecht

 

Publikationen/Vorträge
- „Beschleunigung der Energiewende durch Haftung: Ökonomische Anreize im Strudel des Regulierungsrechts“ (zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Wagner LL.M.)
- „Schadensersatz für die Opfer von Flugzeugabstürzen – eine Tragödie als Prüfungsaufgabe“ (zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Wagner LL.M.)
 

Kontakt: marcus.bsaisou(at)rewi.hu-berlin.de

Tim Engel.jpgDr. Tim Engel

Kollegiat von Februar 2017 bis Oktober 2019

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Spanisch

Forschungsschwerpunkte
- Risikoregulierung
- Europäisches Verwaltungsrecht
- Bankaufsichtsrecht
- Gesellschaftsrecht

Promotionsthema: „Systemrisikovorsorge im europäischen Bankaufsichtsrecht“

 

Kontakt: tim.engel(at)rewi.hu-berlin.de

sophie burchardi.jpgDr. Sophie Burchardi, LL.M. (London), LMG (Rom)

Kollegiatin von März 2017 bis Oktober 2019

 

Sprachkenntnisse:
- Englisch
- Italienisch
- Spanisch

Forschungsschwerpunkte:
- Italienisches, englisches und deutsches Schadensersatzrecht
- Kapitalmarktrecht
- Europäisches Privatrecht
- Rechtsvergleichung

 

Promotionsthema: Anlageberatungshaftung in Europa - Eine rechtsvergleichende Untersuchung des deutschen, englischen und italienischen Rechts

 

Kontakt: sophie.burchardi(at)gmail.com