Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Deutsch

Humboldt-Universität zu Berlin | European Law School | Veranstaltungen | Deutsch-Französisches Forschungsseminar 2019: „Meinungsfreiheit in den sozialen Medien“ - Vortrag von Prof. Dr. Jörn Reinhardt

Deutsch-Französisches Forschungsseminar 2019: „Meinungsfreiheit in den sozialen Medien“ - Vortrag von Prof. Dr. Jörn Reinhardt

Wann 05.06.2019 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Vienna / UTC200) iCal
Wo WHI-Bibliothek, Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 9, 10117 Berlin
Teilnehmer
  • Prof. Dr. Jörn Reinhardt (Universität Bremen)
  • Prof. Dr. Thomas Hochmann (Université Reims Champagne-Ardenne)
  • Dr. Yoan Vilain (Humboldt-Universität zu Berlin)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Studierende und Promovierende,
 

sehr herzlich laden wir Sie am 5. Juni um 18:15 Uhr in der Bibliothek des Walter  Hallstein-Instituts für Europäisches Verfassungsrecht (Raum 101) der Juristischen Fakultät (Unter den Linden 9, 1. OG) zu einem Vortrag von

Prof. Dr. Jörn Reinhardt (Universität Bremen)

zum Thema

"Meinungsfreiheit in den sozialen Medien" ein.

 

Jörn Reinhardt ist Professor für Öffentliches Recht am Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bremen. Er war u.a. DAAD-Stipendiat am Institut Michel Villey, Paris und hat zusammen mit Thomas Hochmann einen Band zum Thema „L'effet horizontal des droits fondamentaux“ herausgegeben (Pedone, 2018). Seine Forschungsschwerpunkte sind Öffentliches Recht, Grundlagen des Rechts und das Recht der Informationsgesellschaft. Im Zentrum seines Vortrags stehen aktuelle Regulierungs- und Selbstregulierungsansätze für den Umgang mit "Hassrede" und Desinformation in den sozialen Medien: Unter dem Eindruck von regulatorischen Eingriffen wie dem deutschen NetzDG und dem französischen Gesetz gegen die Manipulation von Informationen gehen die großen sozialen Netzwerke und Kommunikationsplattformen zunehmend gegen rechtswidrige Inhalte vor. Zudem verschärfen sie ihre Gemeinschaftstandards angesichts verschiedener Aktions- und Maßnahmeplänen auf europäischer Ebene. Der Vortrag erläutert die Koordinaten der Ordnungsbildung in den sozialen Netzwerken und geht dabei insbesondere auf die Bedeutung  grundrechtlicher Standards der Meinungsfreiheit ein.

 

Der Vortrag findet im Rahmen des Deutsch-Französischen Forschungsseminars "Neueste Entwicklungen im Öffentlichen Recht und in der Rechtstheorie in Frankreich und Deutschland" statt, das von der Humboldt European Law School in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht sowie dem Centre Marc Bloch Berlin organisiert wird. Das detaillierte Programm dieser Veranstaltungsreihe finden Sie hier: Programm des Deutsch-Französischen Forschungsseminars im Sommersemester 2019.

Die Teilnahme erfolgt ohne Anmeldung. Arbeitssprachen sind Deutsch und Französisch. Die Wahl der Sprache ist dabei jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer freigestellt; es werden lediglich passive Kenntnisse der anderen Sprachen vorausgesetzt. Hilfsweise kann punktuell gedolmetscht werden.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!