Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Deutsch

Studiengang "Europäischer Jurist"

foto.jpg

Die Studierenden bewerben sich an ihrer Heimatuniversität um Aufnahme in das Studienprogramm.

Einmal ausgewählt, durchlaufen sie eine einzigartige grenzüberschreitende Ausbildung ohne weiteren Bewerbungsaufwand oder Zeitverzögerungen. Durch die besondere Form der Kooperation im European Law School Network erhalten die deutschen Studierenden der European Law School die Möglichkeit, innerhalb von fünf Jahren drei berufsqualifizierende Universitätsabschlüsse zu erwerben: Das deutsche Staatsexamen, den britischen oder niederländischen LL.M. sowie den französischen Master (Maitrise en Droit) oder die italienische Laurea Magistrale.

 

DSCF4717.JPG

 

Die European Law School ist in diesem Zusammenhang Marke und programmatischer Projektname. Das große Renommee der führenden juristischen Ausbildungsstätten in Frankreich (Paris 2, Panthéon-Assas) oder der größten Universität Europas in Rom (La Sapienza-Rom 1), des klassischen Colleges in London (King‘s College), der Universiteit von Amsterdam und der Humboldt-Universität verbürgt höchsten Anspruch und Spitzenqualität im Ausbildungsgang Europäischer Jurist.

Es handelt sich also nicht nur um das erste juristische Studium überhaupt, das nationale und europäische Ausbildung integriert anbietet und damit der europäischen Wirklichkeit gerecht wird, sondern auch um ein stilprägendes Netzwerk.

Aufgenommen werden sollen in das Netzwerk noch je eine oder zwei Spitzenuniversitäten aus den drei Partnerländern und aus einigen wenigen weiteren Mitgliedstaaten.