Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Deutsch

Bewerbungsvoraussetzungen

Für die Studienplätze der Humboldt European Law School können sich überdurchschnittlich begabte und ambitionierte Studierende der Humboldt Universität sowie anderer Universitäten bewerben, die bereits mindestens zwei Semester erfolgreich Rechtswissenschaft (mit dem Abschlussziel Staatsexamen) studiert haben und gute Kenntnisse der englischen Sprache besitzen.

 

IMG_8886.JPG

1. Bewerbungszeitpunkt

Eine Bewerbung ist vor allem zum dritten Fachsemester möglich. Dabei stehen grundsätzlich 12 Studienplätze für die Variante mit Paris zur Verfügung und 2-3 für die Variante mit Rom, in der Regel einige wenige weitere Plätze für fortgeschrittenere Studierende.

 
2. Auswahlkriterien

Die Auswahlentscheidung wird maßgeblich anhand von drei Kriterien getroffen:

  •  Studienleistungen
  •  Abitur und Sprachkenntnisse
  •  Auswahlgespräch 

Die Auswahl bestimmt sich anhand der Abiturergebnisse, der bisherigen Leistungen im Fachstudium Jura, der Fremdsprachenkenntnisse und des Eindrucks aus dem Auswahlgespräch. Die exakte Gewichtung der einzelnen Kriterien behalten wir uns vor.

Studienleistungen

Bewerberinnen und Bewerber, die sich um eine Aufnahme zum Beginn ihres dritten Fachsemester bewerben, müssen die erfolgreiche Teilnahme an einer Grundlagenveranstaltung, sowie der drei Grundkurse Bürgerliches Recht, Öffentliches Recht und Strafrecht an der Humboldt-Universität nachweisen (oder des vergleichbaren Programms im ersten und zweiten Semester an einer anderen deutschen Hochschule); Bewerber und Bewerberinnen, die sich um die Aufnahme zum späteren Fachsemester bewerben, grundsätzlich zusätzlich noch die erfolgreiche Teilnahme an Veranstaltungen im Zivilrecht zum Sachen- und Zivilprozessrecht sowie zum Gesellschafts-, Handels-, Familien- und Erbrecht, im Öffentlichen Recht zum Völker- und Europarecht sowie zum Allgemeinen Verwaltungsrecht und Staatshaftungsrecht, Baurecht/Kommunalrecht und Sicherheitsrecht und im Strafrecht zu Vermögensdelikten und zum Strafprozessrecht. Alle geforderten universitären Nachweise entsprechen dem Regelstudienplan an der Humboldt-Universität.

Sprachkenntnisse

Das Studienprogramm verlangt den deutschen Studierenden Englisch- und Französisch- bzw. Italienischkenntnisse auf studierfähigem Niveau ab.

Französisch- bzw. Italienischkenntnisse müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht zwingend auf studierfähigem Niveau vorliegen. Es besteht die Möglichkeit, diese während der Studienjahre an der Humboldt-Universität weiter auszubauen. Beachten Sie jedoch bitte die Mehrbelastung, die das bedeuten kann, insbesondere wenn Sie sich erst zu einem späteren Semester bewerben.

Auswahlgespräch

Anhand der eingereichten Unterlagen einschließlich der angegebenen Beweggründe wird über die Einladung zum persönlichen Auswahlgespräch entschieden. Im Rahmen des Auswahlgesprächs kann dann auch eine bisherige internationale Ausrichtung und eine bisherige, ggf. für das Studienangebot besonders bedeutsame praktische Erfahrung und/oder theoretische Ausbildung diskutiert werden.

3. Studierende anderer deutscher Universitäten

Studierende anderer deutscher Universitäten sind zur Bewerbung ebenso eingeladen und werden unter der Voraussetzung zugelassen, dass sie spätestens zum Beginn des Wintersemesters an der Humboldt-Universität immatrikuliert sind.

Weitere Infos zum Hochschulwechsel finden Sie hier